High-Ten
Image default
Finanziell

So sorgt man finanziell für das Alter vor

Viele von uns machen sich leider kaum Gedanken über ihre finanzielle Absicherung im Alter. Aber natürlich ist es auch nicht gut sich dauernd damit zu beschäftigen was auch nicht sein muss wenn man gewisse Dinge weiß, die eben das Alter absichern.

Für viele ist das Thema Altersvorsorge zäh und langweilig. Viele denken naja der Staat der sorgt schon ordentlich vor. Das trifft eventuell auch noch die Menschen  die jetzt dran sind und in Ruhestand gehen, doch die Generationen danach das dürfte es ein Problem werden.

Natürlich kann jeder mit der gesetzlichen Rente rechnen, ein Teil des Gehaltes der Arbeitnehmer geht immer in die gesetzliche Rentenversicherung. Einige Betriebe bieten auch eine betriebliche Altersvorsorge an. Zusätzlich gibt es sehr viele Angebote für eine private Altersvorsorge. Und zu beachten gilt es auch die Altersvorsorge Börse. Ganz wichtig ist es eben sich ausreichend über die verschiedenen Möglichkeiten zu informieren, damit das Passende für die Altersvorsorge gefunden wird. 

Tipp eins für die Altersvorsorge

Ziele für den Lebensstandard im Alter setzen. Es macht Sinn zu berechnen was man momentan monatlich ausgibt. Pro Jahr sollten da zwei Prozent dazugerechnet werden, was die Inflation betrifft. So kann einfach berechnet werden was in etwa Geld zur Verfügung stehen sollte. Bei der Berechnung darf nicht zu knapp berechnet werden, denn im Alter wird mehr Geld für Reisen und andere neue Hobbys ausgegeben

Tipp zwei für die Altersvorsorge

Jetzt muss natürlich festgelegt werden welchen Betrag man monatlich für die Altersvorsorge entbehren kann. Fachleute sagen man sollte in etwa 8 Prozent des monatlichen Einkommens für die Altersvorsorge entbehren und das unabhängig davon für welche Altersvorsorge mach sich entscheidet.

Tipp drei für die Altersvorsorge

Es kann immer wieder Einschnitte in unserem Leben geben die an der Rente nagen können. Die sogenannten Basis Renten sind staatlich abgesichert. Das bedeutet Forderungen wie Pfändungen oder Harz-IV Forderungen werden nicht von diesen Renten greifen können.

Tipp vier für die Altersvorsorge

Nur wenige haben die Möglichkeit monatlich viel Geld für das Alter zurückzulegen. Daher ist es auch besonders wichtig sich immer wieder zu informieren. Hier ist im Besonderen die Wertsteigerung zu beachten. Wer mutiger ist kann auch auf eigene Faust anlegen, in Betracht kommen, Aktien, Rohstoffe, Kryptowährungen, Staatsanleihen oder auch Fonds.

Informieren ist von großer Bedeutung

Wer für das Alter vorsorgen will muss immer sehr gut informiert sein. Es gibt immer zwei Ergebnisse und da kann man nie sicher davor sein. Es gibt die Wertsteigerung aber auch den Verlust. Eventuell lohnt es sich auch einen Berater ins Boot zu holen. 

Related Posts

7 Wege zur Bewältigung von finanziellem Stress in schwierigen Zeiten

Buchhaltung Kleinunternehmer

Als Azubi Kredit?