High-Ten
Image default
Unternehmerisch (Wirtschaftlich)

So kannst du dich nebenberuflich weiterbilden – 7 Tipps

Du möchtest raus aus dem alten Trott und mehr verdienen? Egal, ob du in einen völlig neuen Beruf einsteigen oder in deinem bisherigen Job weiter aufsteigen willst – eine Betriebswirtschaft Weiterbildung ist dein Schlüssel zum Glück. Um an deinen Traum zu gelangen, gibt es viele Optionen. Deshalb ist es wichtig, dir vorab klarzumachen, was genau du erreichen möchtest. Welche Wege existieren dabei für dich und welche Fragen unterstützen dich in deinem Ziel? Das beantworten wir im Folgenden.

Finde heraus, was du erreichen möchtest

Sicher hast du keine Lust, Geld und Arbeit in etwas zu investieren und dann festzustellen, dass es nicht dein Weg war. Deshalb überlege dir bereits im Vorhinein, ganz genau, wo dein Ziel liegt und zu was dich die Weiterbildung führen soll. Stelle dir deshalb unbedingt folgende Fragen:

  • Möchtest du einen komplett neuen Berufsweg einschlagen?
  • Liegt dein Ziel in einer Beförderung?
  • Willst du in deinem jetzigen Betrieb die Position wechseln?
  • Ist es dir wichtig, deinen momentanen Job weiter auszubauen?

Konkrete Antworten sind wichtig. Denn je nachdem unterscheidet sich die Art der Weiterbildung für dich. So hast du unter anderem die Wahl zwischen einem fachspezifischen Studium oder einer Weiterbildung in einem bestimmten Bereich, zum Beispiel dem Projektmanagement. Planst du allerdings, dich für einen völlig anderen Job zu bewerben, kommen ganz andere Wege für dich in Frage.

Die Weiterbildung – diese Optionen bestehen

Du möchtest dich nebenberuflich weiterbilden? Dann sind vor allem zwei Dinge von großer Bedeutung: Das Geld, das dir zur Verfügung steht und die Zeit.

Auch hier spielt dein klares Ziel eine erhebliche Rolle. Denn je nachdem kannst du das Glück haben, mit nur ein paar Stunden oder Tagen dein Ziel zu erreichen – zum Beispiel mit Kursen bzw. Seminaren. Oder aber du musst einen deutlich größeren Teil deiner Zeit dafür aufbringen.

Nicht zu vergessen sind natürlich die Kosten. Je nach Ziel können diese sich stark unterscheiden. Es kann durchaus sein, dass du dafür mehrere tausend Euro aufwenden musst. Entscheidend ist also auch die Frage, ob dein Wunsch finanziell machbar für dich ist. Möglicherweise erhältst du auch Unterstützung vom Staat. Informiere dich gründlich, bevor du dich für eine Option entscheidest.

Die Position oder das gesamte Berufsfeld wechseln

Auch die grobe Richtung ist extrem entscheidend. Sagt dir dein momentanes Berufsfeld zu? Oder möchtest du etwas völlig neues ausprobieren? In Letzterem Fall ist das Alter nicht so wichtig, wie du vielleicht denken magst. Bedeutsamer ist die Frage, ob es für dich okay ist, für gewisse Zeit einen niedrigeren Lohn zu erhalten. Denn es ist wahrscheinlich, dass ein Umstieg das mit sich bringt.

Die Möglichkeit der beruflichen Auszeit

Um zeitlich frei für eine Weiterbildung zu sein, ist auch die Bildungskarenz eine Option. Hierzu benötigst du allerdings das “Okay” deines Arbeitgebers. Möchtest du dich auf deinem jetzigen Gebiet weiterbilden, erhöht das deine Chancen. Denn dabei kann er hoffen, auch in Zukunft von dir zu profitieren. Bedenke, dass du, entsprechend der jeweiligen Ausbildung bis zu 4 Jahre eingespannt sein kannst. Bringst du die Voraussetzungen mit, besteht jedoch die Möglichkeit auf finanzielle Unterstützung.

Die Online-Akademie “Comeniusakademie” könnte ein Weg für dich sein. So kannst du dich auf verschiedene Bereiche weiterbilden, unter anderem Sprachkurse, Personalführung, Betriebswirtschaft oder Buchhaltung.

Workshops und Seminare

Möchtest du zügig spezielle Fähigkeiten erlernen, sind Seminare die Option für dich. Hier hast du die Möglichkeit, dir diese oft nur innerhalb weniger Stunden anzueignen. So gewinnst du zum Beispiel näheren Einblick in einen Teilbereich deines Jobs oder lernst, Software zu bedienen.

Onlinekurse

Hast du wenig Zeit zur Verfügung, sind Internetkurse von Vorteil. Denn hier bestimmst du selbst, wann du daran teilnimmst. Dadurch kannst du sie bequem in deinen (Arbeits-)Alltag einbauen. Zudem steht eine große Bandbreite an unzähligen (Nischen-)Themen bereit. So gewinnst du nach und nach mehr Fähigkeiten und kannst dich gezielt weiterbilden.

Universität

Um Geld für die Uni aufzubringen, könntest du ein Stipendium erhalten oder dich teilweise selbstständig machen. Da die Universität dir viele neue Ziele ermöglicht, ist es der zusätzliche Aufwand definitiv wert.

Resultat

Es gibt unzählige Möglichkeiten, deinen Traum zu verwirklichen. Je nach Umständen kannst du ihm sogar neben deiner Arbeit nachkommen.

Related Posts

Funktionen von Kleidung

Hilfe beim Einrichten

Gebrauchte IT von Unternehmen